Thermometer infrarot

Ein Infrarot Thermometer ist sowohl im Handwerk als auch in der Industrie ein wertvolles Messinstrument: Mit einem Infrarot Thermometer ist ein berührungsloses Messen bis weit über 1000 Grad Celsius möglich. Je nach Ausführung der Infrarot Thermometer erfolgt die Messung mit bzw. ohne Laser-Visier. Die Infrarot Thermometer, die in der Industrie und im Handwerk eingesetzt werden, müssen bei hohen Temperaturen eine besonders genaue Auflösung gewährleisten können. Aber auch für den Heimwerker finden sich auf dem Markt ausreichend viele Thermometer auf Infrarot Basis, die eine präzise Messtechnik sicherstellen, sich durch flexible Einsatzmöglichkeiten auszeichnen und mit unterschiedlichen, anspruchsvollen Messfunktionen aufwarten können. Die einfache Handhabung und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis machen Infrarot Thermometer für den Heimwerkerbereich absolut erschwinglich.

Ein Infrarot Thermometer ist als kontaktloses Messgerät für eine Temperaturmessung die beste Wahl. Ein Infrarot Thermometer ermöglicht das berührungslose Messen von Temperaturen, indem die Infrarotstrahlung des betreffenden Körpers bestimmt und gemessen wird. Diese Werkzeuge nutzen zu einer besseren Orientierung einen so genannten „Pilotstrahl“. Ein Infrarot  Thermometer kann die Oberflächentemperatur eines Körpers nur auf der nächsten sichtbaren Oberfläche messen und funktioniert aus diesem Grund nicht durch Glas oder ähnliche Materialien hindurch. In Abhängigkeit zu dem zu messenden Werkstoff (zum Beispiel Papier, Holz, Metalle) werden die Parameter bei dem Infrarot Thermometer gemessen. Wenn man eine hochglänzende Metalloberfläche mit einem Infrarot Thermometer messen möchte, ist in diesem Bereich nur die Ermittlung von Temperaturtrends möglich, denn eine absolute Messung kann bei polierten Flächen nicht mit einem Infrarot Thermometer erzielt werden.

Bei einer berührungslosen Temperaturmessung mit Hilfe eines Infrarot Thermometers gilt es zu beachten, dass bei diesem Verfahren im Grundsatz stets die Oberflächentemperatur eines Körpers gemessen wird. Darum handelt es sich bei einer Messung mit einem Infrarot Thermometer immer um ein so genanntes optisches Messverfahren. Das bedeutet: Ein Infrarot Thermometer muss immer „freie Sicht“ auf das zu messende Objekt haben. Im Unterschied zu dem sichtbaren Licht können die Infrarotstrahlen wie erwähnt nicht durch Glas dringen. Daher ist eine Messung mit einem gängigen Infrarot Thermometer durch Glas hindurch nicht möglich. Zudem gilt es beim Einsatz von einem Infrarot Thermometer zu beachten, dass Staub oder Feuchtigkeit auf der Linse des Infrarot Thermometers bzw. zwischen Messgerät und Messobjekt das Messergebnis verfälschen oder sogar unmöglich machen können.

Conrad Werkzeuge

Werkzeug

- werbung -